Logo DEINsWEGer Karin neu 400

Hallo,
kannst du die zaghaft beginnenden Frühlingstage und Sonnenstrahlen genießen oder ärgerst du dich über die Zustände, die gerade herrschen? Wahrscheinlich kennst du beides!
Es ist relativ einfach, Angst, Wut, Hilflosigkeit zu fühlen, da diese Emotionen im kollektiven Menschheitsfeld gespeichert sind und zur Zeit gerade sehr aktiviert werden. Seit über einem Jahr gibt es weltweit nur ein mediales Thema - ok. Wählen wir ein anderes, die andere Seite der Medaille! Zum Beispiel die Jerusalema-Dance-Challenge, die weltweit durchgeführt wird, ist ein wunderbares Zeichen von Zusammenhalt und Heilung in herausfordernden Zeiten. Soviel Spaß beim Üben, sich drehen, den Film drehen - die Freude schwappt auf die Zuseher über und erreicht Millionen! Auch das ist Spiritualität!
 Immer mehr Menschen werden bewusster, nehmen Kontakt zu ihrem Innersten auf, fühlen den Frieden und die Gelassenheit in sich und stärken somit diese Energie! Da wir in einer polaren Welt leben, sind beide Seiten gleich stark da - es geht gar nicht anders, es ist ein Naturgesetz und ein Geschenk der Erde. Und wenn eine kritische Masse erreicht ist, hebt sich automatisch das Bewusstsein.
Du hast immer die Wahl, Gefühle zu wählen, die dir gut tun und damit kannst deine Schwingung erhöhen! Du bist weder deinen Gefühlen noch deinen Gedanken ausgeliefert! Du bist nicht deine Gedanken und du bist nicht deine Gefühle! Du bist Energie, unendliche, göttliche und ewige Energie. Wenn du das spürst, kann im Außen die Welt kollabieren und du bist Frieden. 
 
Für den Kopf ist es oft wichtig zu wissen, wie es funktioniert, doch mit dem Verstand kannst du diesen Zustand nicht erreichen, das ist unmöglich. Er hat keinen Zugang zum göttlichen Bewusstsein. Deine Gedanken können dich antreiben, dir sagen, mach das noch, lerne noch jenes, irgendwann wirst du die Leere füllen und dann ist es geschafft. Das ist ein Irrtum! Damit läufst du wie ein Hamster im Rad und kommst nie zur Ruhe! Lass doch das Universum für dich arbeiten! Deine Handlungen, im Einklang mit dem Großen Ganzen bewirken soviel mehr!
 
Es ist alles da! Jetzt! Im Innersten bist du vollkommen! Deine Gedanken und Gefühle reden dir anderes ein, doch du brauchst es nicht mehr zu glauben. Versuche es einfach! Der Frieden wohnt hinter den Gedanken und Gefühlen, die auftauchen. Den Zugang findest du über den Körper und über das Annehmen der Gefühle. Spüre den Atem in dir, wo befindet sich der Körper, welche Sinneswahrnehmungen macht er? Damit holst du deinen Verstand zum Körper, dorthin, wo DU gerade bist.
Irgendwann öffnet sich das Tor zum Inneren, das ist Gnade und fernab jeder Kontrolle. Sobald die Tür einmal offen ist, strömt diese glückselige Verbundenheit aus dir heraus, zu anderen, in die Welt. Auch wenn du den Kontakt wieder verlierst, du hast die Erfahrung gemacht und die Tür bleibt geöffnet, der erste Schritt ist gemacht. Das ist schwer? Nein - deine Gedanken sagen es. 
Es fühlst sich so mühsam an? Ja, sehr oft liegen ein Haufen Emotionen darüber - viele gehören nicht zu dir, viele sind im Familiensystem fest verankert und uralt. Sie haben nichts mit dir zu tun. Doch es ist es wert, diese Emotionen freizuschaufeln und zu klären, sie dorthin zu geben, wo sie hin gehören. Dann bist du nicht mehr von deinen Gefühlen und Gedanken konditioniert, sondern wirst freier und leichter. Das ist Bewusstsein, tagtäglich gelebtes Bewusstsein! 
 
Das Einzige, das wir mitnehmen, wenn wir eines Tages unseren Körper verlassen, ist unser Bewusstsein. Und das fließt überall hin, ins Familiensystem, zu den Kindern, ins kollektive Menschheitsfeld! Und du hast es in der Hand!
Gerne kannst du die geistige Welt um Unterstützung bitten, sie helfen IMMER, doch sie lösen nicht deine Hausaufgaben - sie weisen den Weg und bringen dir die Hilfe, die du brauchst und darauf darfst du vertrauen!

Von Herzen ♥
Karin