Logo DEINsWEGer Karin neu 400

Hallo du Liebe,
Hallo du Lieber,

es freut mich sehr, dass ich dich kenne!
Auch wenn wir uns vielleicht noch nicht persönlich kennen gelernt haben, so sind wir doch durch die genialen technischen Möglichkeiten miteinander im Austausch. Es entstehen dadurch energetische Kontakte und gerade zur Weihnachtszeit ist es besonders wunderbar, mit Menschen in Herzensenergie verbunden zu sein. "Allein sein" gibt es eigentlich gar nicht. Es gibt immer Verbindungen - auch zu Verstorben - nur manchmal anders, als wir es gewohnt sind.

 

Beim letzten Newsletter versprach ich dir, den Unterschied zwischen Zufall und Wunder zu beschreiben und ich "channelte" dafür.
Es kam ein "lustiges" Bild: Der Zufall hat eine männliche Energie, er fällt wie ein "Packet" vom Himmel, vor deine Füße. Ein Geschenk, mit dem du nicht gerechnet hast.
Ein Wunder hat eine weibliche Energie. Es entsteht aus der Erde, wie eine Blume, die in dir aufblüht. Ein Wunder berührt dich sofort im Innersten. Ein Zufall berührt dich auch, jedoch anders: es gibt Überraschung, (meistens) Freude und dann gehen diese Emotionen nach Innen.
Die Weihnachtszeit ist die Zeit der Gemeinsamkeiten und es nicht so wichtig, diese Unterschiede zu analysieren. Beide - Zufall und Wunder - beinhalten einen Hauch von Magie - sie entstehen außerhalb unseres Bewusstseins und unterliegen nicht unserer Kontrolle und Steuerung - und das macht sie so wert- und wundervoll.


Jetzt erzähle ich dir noch mein persönliches Weihnachtswunder von 2016 - oder war es doch ein Zufall?

Bereits im Frühjahr 2016 verspürte ich den Wunsch, eine neue Homepage zu gestalten und ich bekam auch sofort eine "Ein-Mann-Agentur" empfohlen. "Das ist es", dachte ich, "bestens!" Nun, die Zusammenarbeit gestaltete sich als sehr schwierig, da unsere Vorstellungen, wie die neue Homepage auszusehen hatte, leider nicht übereinstimmten und wir fanden und fanden keinen Konsens. Ich wollte mich schon gar nicht mehr dazu setzen, Texte ändern und die Homepage war schon ein ziemlicher, schwerer Brocken für mich!

Letzte Weihnachten schrieb ich meiner "Ein-Mann-Agentur" ein E-Mail, mit offenen Herzen und ohne Groll: "dass Weihnachten ja die Zeit der Wunder ist und vielleicht geschieht ja eines, damit wir das Projekt noch gut abschließen können."

Wir beendeten die Zusammenarbeit im Februar (nach ca 8 Monaten!!!) - im Guten gepaart mit Enttäuschung - und ohne neue Homepage. Ich wollte keine mehr. "Es ist nicht die Zeit dafür," beruhigte ich meine Gedanken.

Einen Monat später machte meine "alte" Homepage Faxen mit Darstellungsfehlern. Sofort rief ich Sigrid, meine "ehemalige" Betreuerin an (warum ich damals, im Frühsommer 2016 nicht als Erstes an sie dachte, ist mir bis heute schleierhaft und bleibt mir ein Rätsel - unsere Zusammenarbeit erwies sich immer als sehr konstruktiv). Ich erzählte Sigrid nur ganz nebenbei von meiner neuen Homepageidee und sie war sofort Feuer und Flamme.
"Das machen wir", sprudelte sie begeistert und "ich arbeite jetzt mit einem EDVler zusammen, der ist super. Er heißt Maximilian WUNDERl"...

Und ob das jetzt ein Wunder oder ein Zufall oder ein Zufall namens "Wunder" war, das kann ich dir nicht sagen..